Kombinationsprogramm Limburg/Lüttich

Tag 1

Genevermuseum Hasselt

Nachmittags: Stadtbesichtigung in Hasselt

Die lebendige Hauptstadt der Provinz Limburg liegt zwischen Lüttich und Antwerpen. Sehenwert u.a. sind die alten Bürgerhäuser am Grote Markt, die St.-Quintinus- Kathedrale und die Liebfrauenkirche. Hasselt ist bekannt für den hier hergestellten Genever, das Genevermuseum und das originelle Modemuseum.

 

Anschließend Besuch des Genevermuseums, das in einer alten Dampfbrennerei

untergebracht ist.

 

Hier kann man sehen wie die Herstellung des edlen Trankes verfolgt und eine Kostprobe nehmen.

Tag 2

Weinschloss Genoelselderen

Vormittags: Stadtbesichtigung Tongeren

Tongeren ist die älteste Stadt Belgiens und das Zentrum des ländlichen Haspengaus. Die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten aus der langen Geschichte sind besondere Anziehungspunkte. So zählt die Liebfrauenbasilika auf dem Markt zu den eindrucksvollsten Kirchenbauten Belgiens. Sehenswert sind das Ambiorix-Denkmal auf dem Großen Markt, der Beginenhof, die Reste der römischen Stadtmauer (2. Jh.) und das Gallo-Römische Museum mit seinen wertvollen Sammlungen.

 

Nachmittags: Besuch des Weinschlosses Genoelselderen

Zwischen Tongeren und Maastricht befindet sich das einzige Weinschloss von Belgien. In dieser Gegend bauten schon die Alten Römer Wein an. Das neoklassizistische Schloss stammt aus dem Jahre 1750 und wird von dem größten Weingarten des Landes umgeben.

Nach einer Dia-Präsentation und einem Glas Wein werden die Besucher durch den Rosengarten, den Versuchsgarten mit 20 verschiedenen Traubensorten, den Schlosspark und die Weingarten geführt.

Tag 3

Blègny

Vormittags: Besichtigung der Steinkohlenzeche in Blègny

Die Zeche Blègny unweit von Lüttich dient seit ihrer Schließung im Jahr 1980 als Schaubergwerk. Bei einer Zechenbesichtigung kann man den Weg der Kohle vom Abbau im Flöz bis zum Verkauf verfolgen. Hauptattraktion ist eine Fahrt im Förderkorb in 30-60m Tiefe.

 

Nachmittags: Stadtbesichtigung Lüttich

Lüttich ist die drittgrößte Stadt Belgiens und die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und des französischsprachigen Landesteiles Wallonien. Die große Vergangenheit der Stadt dokumentiert sich in den vielen Kirchen und bedeutenden Museen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lüttich sind das Palais des Princes-Evêques, das Musée Curtius, das Musée de la Vie Wallonne und die Kirche Saint-Barthélémy.

Tag 4

Spa-Francorchamps

Vormittags: Besuch der Abtei von Stavelot

Die Abtei Stavelot stammt aus dem 7. Jh. und wurde nach der Französischen Revolution aufgelöst. Im Westflügel der Abtei aus dem 18. Jh. ist heute das regionale Museum für religiöse Kunst untergebracht. Hier ist die Geschichte der Abtei dargestellt und werden religiöse Kunstgegenstände aus dem Kirchenschatz ausgestellt

 

Besuch des Formel 1-Museums

Das Museum in den prachtvollen Gewölben der Abtei Stavelot erzählt die glanzvolle Geschichte der “schönsten Rennstrecke der Welt”. Hier werden außergewöhnliche Fahrzeuge – Autos und Motorräder – gezeigt. Unveröffentlichte Videos erwecken die Leidenschaft der Pioniere und der Rennfahrer von heute zum Leben.

 

Anschließend Abfahrt nach Spa-Francorchamps. Kommentierte Rundfahrt mit dem

Reisebus auf der Formel-1- Rennstrecke von Spa-Francorchamps

 

Kontakt AAB

 

Stationsstraat 30B

B-9340 Lede

Belgien

 

T. +32 53 80 98 18

E. info@aab-allaboutbelgium.be

W. www.aab-allaboutbelgium.be

Ihr AAB-Team

 

Kathleen Claudia Caroline Lindsay

Copyright A.A.B. - All About Belgium