2020 : Der Genter Altar kehrt zurück

Tag 1

Brussels

Stadtbesichtigung Brüssel und Führung im Museum für Schöne Künste/Alte Meister  Die Sammlung dieses Museums umfasst Werke der Meister der südlichen Niederlande wie Rogier van der Weyden, Petrus Christus, Dirk Bouts, Hans Memling, Hieronymus Bosch, Lucas Cranach und Gerard David.

 

Übernachtung und Frühstück in einem Mittelklassehotel in Gent oder Brugge.

Tag 2

Jan Van Eyck

Geführter Stadtrundgang durch das historische Zentrum von Gent und Besichtigung der St. Bavokathedrale mit dem Genter Altar  (Die Eröffnung des neuen Besucherzentrums ist für Mai 2020 geplant.).

 

Führung im Museum für Schöne Künste in Gent.

Die Malerei aus den südlichen Niederlanden bildet einen besonderen Schwerpunkt. Darüber hinaus ist auch die Bildhauerkunst sowie die europäische Malerei gut vertreten.

 

Tipp: Ausstellung  „Van Eyck Experience“ im Museum (01.02.-10.05.20).

Besuch einer Brauerei oder einer Chocolaterie mit Verkostung.

Tag 3

Ghent Altarpiece

Der Ort Wetteren hat eine enge historische Verbindung mit dem Diebstahl der Altartafel “Die Gerechten Richter”, einem Teilstück des berühmten Genter Altars. Es gibt Vermutungen, dass der Dieb eine hochranginge Person aus Wetteren war. Die Altartafel wurde bis heute nicht gefunden. Wir nehmen Sie mit auf die Suche nachdem gestohlenen Altarstück und besichtigen verschiedene Ort, die damit in Verbindung stehen. Spannende Geschichten werden lebendig …

 

Eine wahre grüne Oase ist das Provinzgut Den Blakken in Wetteren mit den angrenzenden Sanddünen. Der fast 10 Hektar große Park ist heute ein Förderzentrum für die Zierpflanzen- und Rosenzucht in der Region Wetteren mit thematischen Gärten, in denen die Pflanzenzüchter ihre Produkte zeigen.

 

Geführter Rundgang mit einem Pflanzenzüchter

oder

Kaffeepause mit Verkostung der lokalen Gebäckspezialität “Wetterse Vlaaien” oder des regionalen “Mystic Lamb”-Bieres auf der Terrasse der Brasserie Den Blakken mit herrlicher Aussicht auf den Garten.

Tag 4

Bruges

Geführter Stadtrundgang in Brügge unter dem Motto “Wie mittelalterlich ist Brügge?”. Mit Besichtigung des St. Jan-Hospitals, des Beginenhofs, der Madonna-Skulptur von Michelangelo, der St.-Salvator-Kathedrale, des Marktplatzes und des Burg-Platzes, der Heilig-Blut-Kapelle und des Rathauses.

 

Führung im Groeningemuseum. Das Groeningemuseum bietet eine abwechslungsreiche Übersicht der Geschichte der belgischen bildenden Kunst, deren Höhepunkt die altniederländische Malerei bildet. Daneben können Sie auch neoklassizistische Prachtexemplare aus dem 18. und 19. Jahrhundert, Meisterwerke der flämischen Expressionisten und moderne Kunst aus der Nachkriegszeit bewundern.  

 

Bootsfahrt auf den Kanälen in Brügge, dem Venedig des Nordens.

Tag 5

Antwerp

Geführter Stadtrundgang durch das historische Stadtzentrum von Antwerpen mit dem mittelalterlichen Vlaeykensgang und der prächtigen Liebfrauenkathedrale.

 

Führung im Museum für Schöne Künste in Antwerpen (nach langer Renovierung ist die Wiedereröffnung für Herbst 2019 geplant). Die weltberühmte Sammlung des Museums gibt einen guten Einblick in die Kunstgeschichte Belgiens und der südlichen Niederlande. Einzigartig ist die Auswahl an Gemälden der altniederländischen Malerei wie Jan van Eyck und Hans Memling. Deren Bilder hängen hier neben Werken von Peter Paul Rubens, Amedeo Modigliani, Auguste Rodin und Quinten Massys, Mitbegründer der Antwerpener Malerschule.

 

Führung in einer Diamantenschleiferei.

Entdecken Sie unsere anderen Tipps für Trips

Kontact AAB

 

Stationsstraat 30B

B-9340 Lede

Belgium

 

T. +32 53 80 98 18

E. info@aab-allaboutbelgium.be

W. www.aab-allaboutbelgium.be

Ihr AAB team

 

Kathleen Claudia Caroline Lindsay

Copyright A.A.B. - All About Belgium